Shanti Devi Sandra Gawlik

Yogalehrerin - Trainerin für Pilates, Zumba, Piloxing
Tänzerin - Aerial Hoop - Choreographin



SanGa® Yoga

 Gestützt auf die 5 Pfeiler: Gesunde Ernährung, Entspannung, Richtiges Atmen, Richtige Körperhaltung, Positives Denken/Meditation kann man mit Yoga Krankheiten vorbeugen, den Körper mobilisieren und kräftigen, das Immunsystem stärken, Stress abbauen, den Stoffwechsel ankurbeln...

SanGa® bezieht sich zum einen auf meinen Namen, Sanga ist aber zugleich ein Sanskritbegriff und bedeutet "zusammenkommen", "sich treffen". Denn es macht einfach Spaß zusammen Yoga zu üben, sich von der Gruppe tragen zu lassen, den gemeinsamen Atem zu spüren. Und es ist auch immer wieder wichtig sich anleiten zu lassen und so neue Inspirationen zu bekommen, neue Ideen und Impulse für die Praxis zu Hause. Die Basis von SanGa® Yoga ist der klassische Hatha-Yoga nach Swami Sivananda gemixt mit Einflüßen des Vinyasa Flow- und Ashtanga-Yoga. SanGa® Yoga wird in 3 Levels unterrichtet: Mental, Klassisch, Fitness



SanGa® Yoga Mental: dies ist eine sanfte Yogastunde mit dem Hauptziel Entspannung. Die einfachen Körperübungen (Dehnungen und Übungen aus dem Rückenyoga) kann jeder gut mitmachen, es wird lange in den Positionen verweilt (YinYoga), der Körper und vor allem der Geist soll zur Ruhe kommen. Du übst verschiedene Atemübungen, unterschiedlichste Entspannungstechniken und Meditation. Diese Stunde ist besonders geeignet für Menschen die sehr gestresst sind, sich vielleicht im Burnout befinden, auch für ältere Teilnehmer oder einfach für Leute die mal "runter kommen" wollen. Auch wenn du gerade körperlich nicht ganz fit bist und sanft üben möchtest bist du hier richtig.

SanGa® Yoga Klassisch: Basis dieser Yogastunde ist der klassische Hatha Yoga mit wenigen einfachen Flows, Atemübungen und Schlußentspannung. Diese Yogaeinheit dient der körperlichen Fitness genauso wie der mentalen Entspannung.

SanGa® Yoga Fitness: für diese Yogaeinheit solltest du schon Yogaerfahrung  und Spaß an sportlicher Betätigung haben. Wir üben versch. Flows, abgeleitet aus dem Ashtanga- und Vinyasayoga. Die klassischen Asanas werden lange gehalten und miteinander verbunden. Du wirst dich immer wieder neuen Herausforderungen stellen, immer natürlich mit Rücksicht auf deinen Körper, deine Tagesform... Selbverständlich üben wir auch hier versch. Pranayama und enden mit einer Schlußentspannung.

Auf Grund meiner langjährigen Erfahrung als Tänzerin und Ballettpädagogin achte ich bei meinen Schülern besonders auf die präzise Ausführung der Übungen. Auch meine Erfahrungen als Rückenschulleiterin fließen in den Unterricht mit ein. Die Fähigkeiten jeder einzelnen Person werden berücksichtigt, die Asanas angepasst.

Workshops: Intensivworkshops: mehrere Male im Jahr führe ich Intensivworkshops durch, diese sind nur für Geübte geeignet. Aktuelle Termine findest du beim Kursplan. Anfängerworkshops: in einem 3stündigen Workshop bekommst du eine Einführung in die Yogapraxis plus theoretischem Grundwissen (Termine auf Anfrage).

SanGa®Yogilates: in die Yogastunden werden Pilatesübungen eingebunden

Privatunterricht/Personaltraining: Eine ganz besondere Betreuung bekommen Sie im Privatunterricht (Personaltraining für 1-2 Personen), der genau auf ihre Person und Ihre Bedürfnisse zusammengestellt wird (Begleitung bei Burnout, Begleitung während des Fastens, einfach nur um Fit zu werden/bleiben, Begleitung bei Problemen mit Gelenken, Rücken...)

Gerne können Sie mich auch für Ihre Gruppe buchen, privat oder in Ihrer Firma.

Kursplan / Preise